120 Gramm Protein: Hilft es beim Abnehmen? – Healthyfoodforliving.com

Die Menschen sind sich heute ihrer Masse und Körperform bewusster als je zuvor. Das Altern ist zu einem schrecklichen Ereignis geworden, und wir sind bereit, alles zu tun, um es zu verhindern.

Im Gegensatz zu den frühen 2000er Jahren sind wir jetzt alle wach und Size Zero ist nichts Gesundes. Die Frage ist also, wie wir auf eine Weise abnehmen, die uns gesundheitliche Vorteile bietet.

Untersuchungen zufolge ist Protein Ihr Ritter in glänzender Rüstung. Es gibt eine neuere Theorie, dass eine Erhöhung der Proteinaufnahme zu a führen kann gesunde Gewichtsabnahme. Aber es tut Helfen 120 Gramm Proteindiät beim Abnehmen? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

Das könnte Sie auch interessieren: Ist indisches Essen gesund?

Der Bedarf an Eiweiß

120 Gramm Eiweiß

Tonnen von Erstellern digitaler Inhalte versuchen, Protein in ihre Nahrung aufzunehmen. Und jede hat ihre eigene seinen eigenen Speiseplan, ob vegan oder nicht-vegan. Aber hilft es wirklich? Natürlich kann eine gesunde Ernährung helfen, wenn sie richtig geplant wird!

Im Gegensatz zu fetthaltigen Lebensmitteln hilft Protein beim Aufbau gesunder Muskeln und macht Sie nicht fettleibig. Der Verzehr proteinreicher Lebensmittel gibt Ihnen Kraft, baut Muskeln auf, die die Ermüdung durch unsere tägliche Arbeit verringern. Allerdings kann zu viel von allem schädlich sein.

Protein hilft, Ihre Knochen gesund zu halten. Verbessert die Verdauung und den Stuhlgang. Hormone anzukurbeln ist eine weitere großartige Sache, die Sie haben können, wenn Sie genug Protein zu sich nehmen. Sie sehen also, es ist wesentlich für unser Wohlbefinden und unsere normalen Körperfunktionen.

Wie helfen 120 Gramm Protein am Tag beim Abnehmen?

120 Gramm Protein pro Tag

Wie nehmen wir ab? Die Antwort ist einfach. Wir machen Kalorien. Aber wie hilft Protein? Es mag überraschen, aber Protein fördert die Freisetzung von Hormonen, die Ihnen ein gutes Gefühl dafür geben, was und wie viel Sie gegessen haben.

Außerdem dauert es im Gegensatz zu Kohlenhydraten und Fetten lange, bis proteinreiche Lebensmittel in Ihrem System vollständig verdaut sind. Und dieses Phänomen führt dazu, dass Sie lange Zeit kein Hungergefühl haben. Ist es nicht wunderbar?

Nun stellt sich eine weitere Frage. Ist zu viel; Die Antwort ist nein.’ Wir möchten jedoch, dass Sie wachsam sind und Ihnen einige großartige Vorschläge machen, WIE Sie 120 Gramm Protein pro Tag erhalten.

01. Teilen Sie sie in drei Mahlzeiten auf:

Das meiste ist schlecht. Also ja, wenn Sie daran denken, 120 Gramm Protein in einer Mahlzeit zu sich zu nehmen, schlechte Nachrichten, Fehlgeburt! Der beste Weg ist, einen Diätplan zu befolgen, der dich dazu bringt, Protein in drei Mahlzeiten zu essen. Wenn wir von „Mahlzeiten“ sprechen, meinen wir die Hauptmahlzeiten des Tages und nicht die Snacks.

Zum Frühstück sind Eier und Speckscheiben die ideale und weltweit akzeptierte und beliebte Wahl. Sie können eines oder beide wählen und vielleicht ein Hühnchensandwich, wenn Sie leichte Dinge bevorzugen.

Aber denken Sie daran, essen Sie genug Kohlenhydrate, Gemüse, Mineralien, Obst und trinken Sie Wasser. Dies geschieht, um Ihre Organe und Ihren Darm in Funktion zu halten, da Sie den ganzen Tag vor sich haben.

Sie können jede reichhaltige Mahlzeit mit viel Protein zum Mittagessen wählen, aber denken Sie auch hier an eine ausgewogene Ernährung. Wenn sich Ihr Tag dem Ende zuneigt, sollte das Abendessen, auch Abendessen genannt, leichtere Proteine ​​wie Hühnchen, Wachteln, Fisch oder Meeresfrüchte enthalten.

Außerdem sollte die Anzahl der Kohlenhydrate gering sein. Versuchen Sie, gesättigte Kohlenhydrate wie Reis zum Abendessen zu vermeiden, insbesondere wenn Sie ihn bereits einmal am Tag gegessen haben.

Im Folgenden finden Sie eine Liste einiger qualitativ hochwertiger, aber gesunder tierischer Proteinoptionen:

  • Hähnchen (erschwinglich, flexibel und lecker)
  • Wachtel (klein und fein)
  • Lamm (sehr nahrhaft und festlich)
  • Barramundi oder asiatischer Wolfsbarsch (geruchloser Fisch und beliebt bei Kindern)
  • Lachs (teuer aber jeden Cent wert)
  • Sardinen (beliebt und leicht verfügbar)
  • Garnelen (mundgerecht und einfach zuzubereiten)
  • Milch (die klassische Wahl)
  • Joghurt (kann zum Marinieren von Fleisch oder Fisch verwendet werden, wenn Sie laktoseintolerant sind und keine Milch bekommen)

02. Veganes Protein einschließen:

Heutzutage wenden sich viele Tierfreunde, die um das Wohlergehen des Planeten besorgt sind, einer pflanzlichen Ernährung zu. Es stimmt, dass der Verzehr von rotem Fleisch das Krebsrisiko stark erhöht. Dasselbe gilt für Milch, die eine weitere hervorragende Proteinquelle ist. Daher kommt pflanzliches Protein zur Rettung.

Der Verzehr von 120 Gramm Protein wird attraktiver, wenn wir pflanzliche Proteinquellen wie Nüsse und Samen in unsere Ernährung aufnehmen. Außerdem enthalten einige Früchte Protein, das zum Ziel von 120 Gramm beiträgt.

Nachfolgend geben wir Ihnen eine Liste von Lebensmitteln voller pflanzlicher Proteine, die sich als nützlich erweisen könnten –

  • Früchte: Guave, Avocado, Aprikosen, Kiwi, Heidelbeeren, Jackfrucht
  • NÜSSE: Mandeln, Pistazien und Cashewnüsse, Ägina-Pistazien (getrocknet und geröstet), Walnüsse, Pinienkerne.
  • Saat: Hanf, Kürbis, Kürbis, Sonnenblume (trocken und gegrillt), Flachs, Sesam, Chia.
  • Milcheiweißersatz: Τόφου

03. Protein Rechen und Joghurt:

Beginnen Sie Ihren Tag mit einem Proteinshake, um in Form zu bleiben und Gewicht zu verlieren. Die am häufigsten verwendeten Zutaten eines Proteinshakes sind – zuckerfreie Mandelmilch, Molkenpulver, frische Beeren und / oder Bananen, zerstoßenes Eis und ein beliebiges gesundes Süßungsmittel wie Stevia.

Joghurt hilft in mehr als einer Hinsicht. Wie wir alle wissen, sind Probiotika seit über einem Jahrzehnt sehr beliebt. Joghurt trägt nicht nur zu einem gesunden Stoffwechsel und Immunsystem bei, sondern ist auch eine ausgezeichnete Proteinquelle. Am begehrtesten bei Fitness-Enthusiasten ist griechischer Joghurt.

04. Das Grün nicht vergessen:

Lassen Sie niemals Gemüse bei einer Mahlzeit aus, da es kein idealer Ernährungsplan ist, nur Protein zu haben. Brokkoli ist das beste Gemüse mit hohem Proteingehalt. Es hilft Ihnen nicht nur beim Abnehmen, sondern hält auch Ihr Gehirn gesund.

Spinat, Artischocken, Süßkartoffeln und Rosenkohl sind einige der am häufigsten verwendeten Gemüsesorten mit einer anständigen Menge an Protein. Spargel ist eine weitere teure, aber ausgezeichnete Quelle für Ihr 120-Gramm-Eiweißprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren: Wie schmeckt die Taro-Wurzel?

Vorsichtsmaßnahmen

Besuchen Sie Ihren Arzt mindestens einmal im Monat, wenn nicht wöchentlich, um Ihren Körper zu überwachen (Blutzucker- und Blutdruckmessung usw.), damit er durch eine Ernährungsumstellung in keiner Weise geschädigt wird.

Es gibt ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie mit Ihrer proteinreichen Ernährung beginnen.

  • Konsultieren Sie Ihren Arzt oder Trainer, bevor Sie auf eine Ernährung umsteigen oder auf eine Ernährung umsteigen.
  • Führen Sie die “BMI-Berechnung” durch, um Ihre Körpermasse zu kontrollieren.
  • Beobachten Sie Ihren durchschnittlichen Gewichtsverlust und Ihr Muskelwachstum.
  • Achten Sie auf Allergene, wenn Sie versuchen, etwas Neues zu essen.
  • Halten Sie sich hydratisiert und bewegen Sie sich regelmäßig, auch wenn es nur ein leichtes Dehnen oder Gehen ist.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was ist, wenn ich Verstopfung habe?

Dann sind Zitrusfrüchte und genug Wasser (2-3 Liter je nach Bedarf) zusammen mit Ihren täglichen Aktivitäten praktisch.

Kann ich Proteinriegel hinzufügen?

Ja, Sie können Proteinriegel wie Quest-Riegel haben, um Ihre Proteinaufnahme zu erhöhen und Ihr 120-Gramm-Ziel zu erreichen. Denken Sie jedoch daran, Proteinriegel nicht mit Energieriegeln zur Gewichtszunahme zu verwechseln.

Wie bekomme ich Milcheiweiß bei Laktoseintoleranz?

Für Menschen mit Laktoseintoleranz sind Mandelmilch, Sojamilch und Kokosmilch einige der großartigen Alternativen. Sie können auch veganen Joghurt oder veganen Käse probieren.

Können Veganer 120 Gramm erreichen?

Ja, viele Ersteller von Inhalten haben dies erfolgreich getan. Allerdings hat jeder einen anderen Körperbau und reagiert unterschiedlich auf die gleiche Nahrung. Finden Sie heraus, welche veganen Zutaten für Sie am besten geeignet sind.

Wie lange sollte ich dieses Gewichtsverlustprogramm fortsetzen?

Es liegt allein an Ihnen. Wenn Ihr Körper negativ reagiert, sollten Sie sich auf das konzentrieren, was für Sie gesünder ist. Aber wenn Sie positive Ergebnisse haben, können Sie so lange weitermachen, wie Ihr Verdauungssystem damit umgehen kann.

Fazit

Wie bist du auf diese Idee für eine 120-Gramm-Eiweißdiät gekommen? Bist du bereit es zu versuchen? Bereit für eine Herausforderung? Wenn Ihnen etwas Außergewöhnliches einfällt, müssen sie ihre Position überdenken.