Thai-Curry schmeckt uns sehr gut. Dies war eine köstliche Mahlzeit. Lassen Sie sich nicht von der Menge der Zutaten abschrecken – die meisten davon sind die Grundlage der veganen Küche. Es entsteht eine sehr schöne Currysauce, die Sie nach Bedarf steigern können.

Winterkürbis auf Thai-Curry mit grünen Bohnen, Kichererbsen und Ananas – lizenziertes Foto

Portionsgröße: 4

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Winterkürbis (wir haben rotes Huhn verwendet), entkernt, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 4-6 Unzen grüne Bohnen, gefroren, aufgetaut
  • 1 mittelgroße rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
  • 1 Esslöffel Speiseöl
  • 1 rote Paprika, entkernt und in Scheiben geschnitten
  • 1 Unze Kichererbsen in einer Dose, abgetropft
  • 1 Tasse abgetropfte Ananasstücke
  • 1 Dose Kokosmilch
  • mit Limettensaft beträufeln
  • 2 Esslöffel vegane rote Currypaste (Zutaten siehe unten)
  • 2 Blätter Kaffernlimette
  • dekoriert mit kleinen Korianderblättern
  • serviert mit weißem Reis

für vegane Thai-Rot-Curry-Paste:

  • 2 Esslöffel Tomatenketchup
  • ½– 1 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 1 Schalotte (bzw ½ kleine rote Zwiebel)
  • 3 Knoblauchzehen, gemahlen
  • 1 zentimetergroßes Stück Ingwer, geschält und gerieben
  • 1 Teelöffel Rasca, gemahlen
  • ½ Teelöffel Korianderpulver
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel oder Chilipulver
  • 2 Esslöffel Limettensaft
  • ½– 1 Teelöffel Salz
Winterkürbis auf Thai-Curry mit grünen Bohnen, Kichererbsen und Ananas – lizenziertes Foto

Anweisungen

  1. Bereite zuerst eine vegane Thai-Curry-Paste zu und stelle sie für die spätere Verwendung beiseite. Currypaste zubereiten:
    1. Alle Zutaten auf das rote Curry in einen kleinen Mixer geben und mixen.
    2. Mit anderem Cayennepfeffer, Salz oder Gewürz nach Geschmack würzen
  2. Kürbis vorbereiten.
    1. Die Kerne entfernen, die Haut abziehen, wenn sie nicht aus biologischem Anbau stammt, und in mundgerechte Stücke schneiden.
    2. Wir garen die Kürbisstücke am liebsten im Dampf al dente, damit sie gleichmäßig durchgebacken werden. Im Dampfgarer dauert es 6-7 Minuten.
  3. Die grünen Bohnen auftauen.
  4. Wir lassen Kichererbsen abtropfen
  5. Die rote Paprika von den Kernen befreien und hacken.
  6. Die rote Zwiebel hacken
  7. Das Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen.
  8. Rote Paprikastücke dazugeben und leicht anbraten.
  9. Die Zwiebelstücke dazugeben und leicht glasig dünsten.
  10. Kokosmilch zugeben und ½ Currypaste.
  11. Rühren Sie, um eine gleichmäßige Mischung zu bilden.
  12. Aufgetaute grüne Bohnen und abgetropfte Kichererbsen dazugeben.
  13. Gut umrühren und die Zutaten erhitzen.
  14. Die geschmorten Kürbisstücke dazugeben und nach Bedarf mit einer weiteren Currypaste abschmecken.
  15. Zum Schluss die Ananasstücke hinzugeben und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.
  16. Wir servierten das Essen mit weißem Reis und garniert mit kleinen Korianderblättern.

Anmerkungen:
Wenn Sie den Kürbis nicht schmoren möchten, fügen Sie ihn in Schritt 4 hinzu und braten Sie ihn mit den restlichen Zutaten an.